Suche
Suche Menü

Clopas Kamere

Bildhauer, Simbabwe

Clopas Mackenzie Kamere wurde 1974 im Rushinga Distrikt, in der Nähe von Mount Darwin im Norden von Zimbabwe geboren.

1994 erlernte er die Bildhauerkunst vom damals schon weltbekannten Bildhauer Joe Mutasa, welchem er als Schüler und Assistent zur Seite stehen durfte.

Während der drei Jahre mit Mutasa perfektionierte Clopas die Kunst des Steinbildhauens und versuchte sich in vielen Themen, Stilen und verschiedenen Steinarten.

Nach diesen weiteren Erfahrungen machte sich Clopas Kamere selbständig und konnte seine Skulpturen an die bekannten Chapungu und Stone Heritage Galerien und natürlich auch direkt an viele Kunstliebhaber aus der ganzen Welt verkaufen. Wie bei den meisten Shona Bildhauern der Fall, zeichnen sich seine Arbeiten durch die Einzigartigkeit jeder Skulptur aus. Clopas hatte ein Talent entwickelt, welches weit über seinem Alter steht und welches ihm erlaubte, in vielen verschiedenen Stilrichtungen zu arbeiten.

Während der letzten Jahre hielt er mehrere Workshops und Ausstellungen in Belgien ab, wo er seine bisher grössten Erfolge erleben durfte.

Werke von ihm sind in vielen privaten Sammlungen und Galerien weltweit vertreten – Californien, New York, London, diversen Kunstgalerien in Deutschland und der Schweiz, nur um einige zu nennen. Derzeit arbeitet Kamere im `Artcenter Hatfield` neben anderen berühmten Bildhauern wie die Bonjisi Brüder, Nicholas Mukomberanwa, und Bywell Sango.

Seine bevorzugtes Steinmaterial ist der harte Springstone, eine besondere Art des Serpentinsteins. Seine Werke sind – trotz der sehr reduzierten modernen Formgebungen – äusserst beeindruckend und reflektieren eine tiefe spirituelle Kraft.

Er besitzt eine Persönlichkeit, die durch sein Engagement zu seiner Kunst und Familie Vertrauen und Respekt verbreitet. In seinem relativ jungen Alter übernimmt er die Kontrolle in seinem Atelier, die man von einem älteren Künstler erwarten könnte.

Clopas ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.